Freitag, 31. August 2012

... IMPRESSIONS OF AUGUST...



... Beautiful sunrise...




... very big zucchini...




... the Office Panda is swimming in the wash-bowl full of paper-clips...




... wonderful flowers from my Love...




... the creepy scary church spire near our house...




... the lonesome graveyard alley and I...




... big big burger and some french fries on a summerday with an good friend of mine...




... an Monday Morning...




... some Snack-Pepperoni-Plants...




... Vampire-Action...



Sweet Greetings to you all


MK

Dienstag, 28. August 2012

DIY #6

BROOCHES & BADGES 
 -
... like a tale of a bloody heart, skulls and needles...

... or: I like it creepy & luxurious... !!!



Hi my Cuties...

... auf der Suche durch meinen Nähutensilien-Koffer nach einer ganz anderen Sache, kamen Broschen-Rohlinge zum Vorschein... 

Eiligst wurde die eigentliche Suche abgebrochen und stattdessen ein Drahtherz, jede Menge Bänder und allerlei anderer Dinge hervorgekramt...

... und diese kleinen Ansteckbaren sind dann entstanden...




...Teatime for Skully...




... the bleeding heart...




... Zebra crossing heart...




... the Dark Spoon...




You like it???



BYE BYE


Sweet Greetings

MK

Sonntag, 26. August 2012


Rezept #5

 
Yes! I’m a Chocoholic !!!


Hey Sweethearts…

… gestern fand in meiner Küche ein Schokoladenkuchen-Experiment statt… aus einem abgewandelten Brownie-Rezept, jede Menge Schoko-Minz-Tafeln und Kakao entstand dieses Schokoladen-Monster:



Chocoholic’s Favorite Cake
(schwerer Schokoladen-Kuchen like Devil’s Cake)


Beschaffungsliste:
(für eine Springform mit Durchmesser: ca. 20 cm
Bei größerer Springform einfach die doppelte Menge der Zutaten nehmen...)

225 g Mehl
90 g brauner Zucker
100 g Kakao (Back-Kakao)
2 TL Backpulver
ca. 5 Tropfen Vanillearoma
½ TL Salz
200 ml Öl
100 g Sahne
10 g gemahlene Mandeln
16 Schoko-Minz-Tafeln
3 Eier
1 Pack Finesse Zeste de Citron râpe (Zitronen-Aroma)

Topping:
Kakao zum Bestreuen



Zubereitung:

Die Schoko-Minz-Tafeln im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
Die Springform einfetten.

Mehl, Kakao, gemahlene Mandeln und Backpulver in einer Schüssel mischen. Braunen Zucker, Salz, Eier, Öl, Sahne, Citro-Zeug und Vanillearoma hinzufügen und mit einem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten.

Die geschmolzenen Schoko-Minz-Tafeln unterrühren.

Den Teig in die Springform füllen.

Der Kuchen muss ca. eine Stunde (60 Min.) backen! Zwischendurch einmal die Probe mit dem Holzspieß machen… Der Kuchen ist fertig wenn er Brownie-Konsistenz erreicht hat.

Nach dem Abkühlen den Kuchen mit Kakaopulver (am besten das Pulver durch ein Sieb streichen) bestreuen...


And now: Let’s go for the Choco - Apocalypse !!!






Wish you all a nice Sunday!!!

 BYE BYE

MK

Samstag, 25. August 2012


DIY #5

BONES BONES BONES... !!!

... oder: Ja! Wir tragen Knochen im Haar !!!



Hey Honeybunnies…

... da ich immer allerlei Accessoires in meinen Haaren trage und in meinem Sammelsurium neben Stoffblumen, Schmetterlingen, Totenköpfen und sonstigem Allerlei  jedoch noch keine Knochen vorhanden sind, habe ich die Modelliermasse, die hier schon seit geraumer Zeit herumliegt und eigentlich für ein anderes Projekt gedacht ist bzw. war, ausgepackt…




Beschaffungsliste:

Do & Dry Modelliermasse (oder eine ähnliche Modelliermasse)
Kleber
Haarspangen
Zeitung zum Unterlegen
DécoPatch Papier
DécoPatch Klebstofflack
1 Paar Handschuhe
1 Pinsel







Entstehung:

Aus der Modelliermasse formen wir Knochen in gewünschter Größe. Bitte beachtet, dass die Knochen nicht zu groß und nicht zu dick werden! Sie könnten sonst zu schwer sein!!
Die Haarspangen werden in die Unterseite des modellierten Knochens gedrückt, damit wir später eine Einbuchtung haben in der wir die Klammern einkleben können.
 







Dann kommt die unspektakuläre Phase des Trocknens.
Die Knochen müssen komplett durchgetrocknet sein!!! Das kann ca. einen Tag dauern. Am besten legt Ihr sie auf die Fensterbank in die Sonne…

Nun der „matschige“ Teil:
Die Knochen werden mit dem DécoPatch-Papier verkleidet. Dazu schneidet oder reißt Ihr von dem Papier die passende Länge und Breite ab.
Mit dem Pinsel wird der Kleber auf den Knochen aufgetragen und das Papier darauf "gepappt", festgedrückt und immer wieder mit dem Kleber bestrichen (Dafür auch die Handschuhe). Passt jedoch auf, dass das Papier nicht einreißt… Es ist recht dünn!!!!
… Und wieder ab zum Trocknen…

Der Kleber trocknet nach meinen Erfahrungen recht schnell… so ca. in einer Stunde müsste er trocken sein und wir können die Spange in die Einbuchtung kleben.

Dazu füllen wir die Einbuchtung mit Kleber und drücken die obere  Seite der Klammer (es gibt ja immer die obere Seite, die eigentlich steif bleibt und die untere Seite, die bei Betätigen nach unten aufgeht) in den Knochen…

Zum abermaligen Trocknen den Knochen auf die Oberseite legen, damit die Klammer nicht verrutscht. Ihr müsst jedoch Aufpassen, dass der Mechanismus zum Öffnen & Schliessen vom Kleber befreit bleibt…

Und so sehen die Knochen dann fertig aus:



The Cuties!!!


Bones in your hair looks so fine!!! Or ?



 







Big Hugs
Kisses

MK

Mittwoch, 22. August 2012

Coral Award



Heute habe ich meinen ersten Award erhalten und möchte mich bei der lieben Mara Macabre dafür bedanken: 


VIELEN LIEBEN DANK, Mara! DU BIST SOOOOOO LIEB!!!


Ich freue mich riesig und kann es gar nicht glauben dass ich in der so kurzen Zeit die mein kleiner Blog nun existiert schon eine Auszeichnung bekommen habe... 
... Danke, Danke, Danke... 
*leicht rot werd*






Dieser Award hat auch eine kleine Regel und zwar, dass man ihn an 10 weitere Blogger weiter gibt, die weniger als 250 regelmäßige Leser haben.

Ich schließe mich da der Aussage der lieben Mara an, dass ein Award eine Ehrung sein soll... denn bei mir würde es auch schwierig werden ihn zu verteilen und eine Münze werfen oder blindlings verteilen mag ich auch nicht...

Aber, zwei Blogs, die ich derzeit gerne lese und die ich für sehr gelungen und wundervoll gestaltet halte, würde ich hier gerne ehren:




Sweet Greetings

MK

Dienstag, 21. August 2012


IT’S GLOSSY BOX TIME!!! 
Box No. 2…

Hey Honeys…

Meine zweite Glossy Box erreichte heute mein kleines Kabinett… und ich muss sagen, dass ich vom Inhalt sehr, sehr überrascht war! Die Glossy Box befindet sich ja bei mir in einer Testphase…  und wenn sie weiterhin so bleibt wie jetzt, dann werde ich dort noch eine Weile Kunde bleiben…



Wieder einmal sehr süß und rosa und liebevoll verpackt…











Der Inhalt:

01 CATRICE Glamour Doll Volume Mascara  
(10 ml - Originalgröße) 
Mascara ist immer gut und da ich eh eine Neue testen wollte, kommt mir diese gerade gelegen…


02 FIGS & ROUGE Balm
... multitaskingfähiger Balsam für spröde Lippen und trockene Haut 
(8 ml – Originalgröße)  
riecht nach Cherry & Vanilla… sehr angenehm und fühlt sich gut an auf der Haut…


03 KENZO MadlyKenzo – Parfüme
… na ja, eine Probe wie man sie auch in Parfümerien geschenkt bekommt… 
aber angeblich ist der Duft noch nicht im Laden erhältlich… 
Duftrichtung: Blumig-fruchtig… 
Ich persönlich würde ihn eher als „schweren Duft“ einstufen. Ein Duft, den ich eher im Herbst oder Winter tragen würde…  riecht aber für meine Nase angenehm…


04 LANCASTER After Sun Tan Maximizer  
(15 ml Maxiprobe)
... so wie ich es verstanden habe soll die Bräune dadurch länger halten… mmmh… Bräune… ich Schattengewächs… wird aber mal getestet…


05 OPI Nail Lacquer 
(3,75 ml Probe)
... in einem wundervollen leicht metallic glänzenden Lila-Ton. Da ich Lila total mag ist der hier natürlich perfekt… 



Dazu gab es noch, wie in einer Mail von Glossy versprochen, noch eine Originalgröße MAXFACTOR Ageless Elixir 2in1 Foundation + Serum (Sand60), da in der letzten Box leider eine Maxiprobe dieses Produktes mit abgelaufenen Haltbarkeitsdatum „reingerutscht“ ist. Leider vertrage ich nicht jede Foundation und diese hier fällt leider unter die „Mag meine Haut nicht haben“-Kategorie. Ich werde sie aber verschenken… 

Als kleine Beigabe beinhaltete die Box noch ein sommerliches Flechtarmband in knalligen Farben… eine süße Idee aber nicht wirklich meins… naja, vielleicht als Schlüsselanhänger???




FAZIT:

Diese Glossy Box gefiel mir außerordentlich gut…  außer vielleicht das Armband. Da dies aber eh nur eine Beigabe war, ist das nicht so schlimm… Den Balsam und den Nagellack habe ich schon ins Herz geschlossen und zumindest den Balsam würde ich wohl nachkaufen… Die Mascara wird demnächst getestet… Die nächste Box kann kommen!!!




Sweet Greetings to my Cuties!!!

MK

Sonntag, 19. August 2012

S H O P P I N G  D A Y !!!


Hi my Cuties!!!

Gestern (Samstag) habe ich mit Mr. MK eine kleine Shoppingtour in unsere
Lieblings-Shopping-Mall unternommen... 
Aufgrund der Hitze war es dort recht leer und entspannt (obwohl diese Mall über eine phantastische Kühlung bzw. Belüftung verfügt)... Die meisten haben diesen Tag wohl eher am See oder dergleichen verbracht...  
Somit stand einem ausgiebigen Bummeln nichts im Wege!

 
On the escalator ...

Wonderful KIKO EYESHADOW  &  ART DECO EYESHADOW BASE
(KIKO Lidschatten in Puderrosa mit gaaaanz viel Glitzerpartikeln
&
meine heißgeliebte Eyeshadow Base von Art Deco)



KIKO NAILPOLISH
(KIKO Nagellacke... leider hat meine Kamera die Farben nicht richtig einfangen können:

Oben links: Lila Metallic
Oben rechts: dunkler Lilaton

Unten links: Moosgrün
Unten rechts: Schwarz

Je Polish 1,5o €... da mussten sie einfach mit!!!)



KIKO GLITTER MASCARA
(... war ein SALE-Produkt & für 2,oo € MEINS!)



... ITALIAN ICE CREAM... so delicious!



... have a break...



... a new Shirt... (New Yorker)



... a striped Leggings... (New Yorker)



... and new sunglasses... (New Yorker)



... eine neu entdeckte Buchreihe...



... endlich Bd. XII von Black Butler und das nächste Kaminer Buch auf meiner Lese-Liste...


KONEKO - September/Oktober Ausgabe
Quietschig/Bunt/I LOVE IT




Ich hoffe, Ihr hattet auch einen schönen Tag und konntet das Sommerwetter trotz Hitzewelle genießen...



Kisses, Hugs & Greetings

MK

Freitag, 17. August 2012


Rezept #4


Baby! Make me Macarons!!!


Yesterday...
Hey Honeys…

… eine neue süße Leidenschaft von mir sind Macarons! In Nähe meiner Arbeitsstätte bietet ein grandioser französischer Bäcker diese Leckerei an, jedoch nicht gerade billig um des Öfteren diesen Genuss zu frönen… also entstand der Gedanke Macarons einmal selbst zu backen.

Eine Weile habe ich hin und her überlegt… denn das Rezept bzw. die Zubereitung soll ja anscheinend nicht so einfach sein!
Aber… bis jetzt habe ich mich noch vor keiner backtechnischen Herausforderung gesträubt…



Pistazien – Macarons
(ein recht einfaches Rezept)


Beschaffungsliste:
(für ca. 16 Stück)

Teig:
65 g gemahlene Mandeln
10 g gemahlene Pistazien
115 g  Puderzucker
2 Eiweiß
50 g feinster Zucker
Grüne Lebensmittelfarbe (Pulver oder Paste – keine Flüssigfarbe… der Teig wird sonst zu dünn!!! Ich habe hier eine Lebensmittelfarbe auf Spinatbasis genommen... färbt nicht quietschegrün, aber das Ergebnis war recht zufriedenstellend...)

Füllung:
ca. 1 EL Butter
15 g Pistazien
ca. 150 g Puderzucker
ca. 100 g gemahlene Mandeln
grüne Lebensmittelfarbe (s. oben)




Zubereitung:

Die gemahlenen Mandeln, Pistazien, Lebensmittelfarbe und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Die Eiweiße in einer großen Schüssel steif schlagen. Unter ständigem Rühren den Zucker langsam einrieseln lassen bis eine feste glänzende Baisermasse entsteht.

Mit einem Spachtel die Mandel-Pistazien-Mischung in drei Teilen unter die Eiweißmasse heben. Wenn alle trockenen Zutaten vollkommen eingearbeitet sind,  die Masse weiter „kneten“ bis ein glänzender Teig mit einer so dicken Konsistenz entsteht das er schwer vom Löffel fällt.

Die Mischung in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen und 32 kleine Kreise auf die Backbleche spritzen. Bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Sodann den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

10-15 Minuten im Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und sofort das Backpapier mit den Macarons auf eine kalte, glatte Fläche ziehen (verhindert das Anpappen!).


Frisch aus dem Backofen...


Ca. 10 Minuten abkühlen lassen und dann die Macarons vorsichtig vom Backpapier lösen und vollständig abkühlen lassen.

Für die Füllung die Butter stark cremig schlagen. Puderzucker, Mandeln, Lebensmittelfarbe und Pistazien zugeben und weiter schlagen. Die Masse muss schön cremig sein… eventuell noch etwas Mandeln und Puderzucker nachträglich zugeben bis die Masse eine feste aber dennoch cremige Konsistenz hat.

Dann eine Macaron-Hälfte mit der Buttercreme bestreichen und die zweite Hälfte draufsetzen.

Die Macarons mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank fest werden lassen…

Und dann??? 
Genießen!!!





Sweet Greetings & Kisses

MK

Dienstag, 14. August 2012


The 2nd look in the wardrobe of MK...

 
... oder: kleines Resümee über das nähtechnische Treiben und Werken von Madame! Part Two...





Hello my Sweethearts...

... letzte Woche habe ich Euch einen kleinen Teil meiner Nähwerke präsentiert (Part One) und heute möchte ich Euch gerne einen zweiten Einblick auf mein näherisches Werken geben...





The Shower-Curtain-Dress
(Der Reifrock ist käuflich erworben... Das Shirt ist ein ausrangiertes Oberteil und passend "gepimpt". Der Überwurf ist aus einem Duschvorhang entstanden, sowie die Ärmel des Shirts)






Like a taste of Absinth-Dress
(ein zusammengewürfeltes Schnittmuster) 









The Moth-Dress
 (Mieder wurde gekauft - Rock & Shirt ist je ein Readymade und
der Überwurf ein zusammengeworfenes Tüllmonster *grins*)









Like Moulin Rouge-Dress
 (Rockteil war einmal ein Reifrock... Shirt ist ein Readymade  & der Überwurf und das Mieder selfmade)





The Teatime-Dress
 (Schnittmuster nach BURDA)





Kleine Anmerkung: 
Die Mieder zum Moulin Rouge-Dress & Like a taste of Absinth-Dress sind nach Natron&Soda - das Seductress-Taillenmieder (Link s. Part One) entstanden...





You like it???



Sweet Greetings

MK